572      SAARTEXT    Di.09.08. 22:26:01
                          BALLETTKRITIK 
                       Oliver Sandmeyer 
                                        
 SubsTanz 20                            
                                        
 "SubsTanz 20" gibt Mitgliedern des     
 Staatsballetts erneut Gelegenheit, für 
 sich und Kolleginnen und Kollegen Cho- 
 reografien zu entwerfen. So sind sieben
 moderne Miniaturen entstanden.         
                                        
 Sehenswert sind diese alle, manche sind
 regelrecht begeisternd. Zum Beispiel   
 Lakaevs "Made in China", das vor retro-
 futuristischer Kulisse zwischen Genie  
 und Wahnsinn beeindruckt und verstört. 
                                        
 In "Ama" legt Davilla Gomez ihr Herz   
 auf die Bühne. Zu Ranchera-Klängen fin-
 det die ausdrucksstarke und anrührende 
 Choreografie zunächst unter einem Tuch 
 statt und endet schließlich im Triumph.
             Alte Feuerwache         >>